Wer ist diese Carlene. ?

Aktualisiert: 30. Aug 2018

Gedanken über Carlene.

Ein Selbst-Interview.


Die Carlene. in der August-Bebel-Straße 73 in Leipzig. Bild: Javier Sobremazas


Wir haben nachgedacht und uns befragt, um Antworten zu geben. Alles rund um unser Projekt Carlene., was sie bereits ist und sein soll, was wir uns für sie wünschen und was uns antreibt ... hier im folgenden Selbst-Interview zu lesen.


Der Gründerinnenblog.



Warum Gründen wir Carlene.?


“Wir erschaffen selbst diesen einen Ort ...”

Wir suchten einen Ort, an dem wir genauso arbeiten und sein können, wie wir es wollen. Ein Raum, der eine Atmosphäre ausstrahlt, in der man sich ehrlich wohlfühlt, frei sein und so arbeiten kann, wie man ist und wie man möchte. Wo lassen sich kreative Ideen ausprobieren und werden nicht im Keim erstickt? Wo ist Raum zum Ausprobieren? Wir beschlossen, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Wir erschaffen selbst diesen einen Ort, an dem wir nach unseren Vorstellungen von Arbeit leben: ehrlich, präzise und wohlwollend. Wir beide wollen Kontraste lebbar machen: partnerschaftlich arbeiten und dabei unsere Autonomien unterstützen.



Wofür steht die Carlene. für uns?


#Ehrlichkeit #Beziehung #Kontakt #ausprobieren #progressiv #modern #offen #sichtrauen #FreudeamArbeiten #Schutzraum #NetzwerkendasSpaßmacht #OrtdesHeilens #Ganzheitlichkeit #befähigen #Persönlichkeitsentwicklung #Humanismus #Psychologie #jung #CarlundEugene #Kongruenz #menschlich #Begegnung #hashtaghashtag



Was wollen wir mit Carlene. erreichen?


“Wenn das WIE wichtiger ist als das WAS”

Carlene. soll inspirieren. Wir wollen dazu ermutigen, uns anzusprechen, wenn ihr ein ähnliches Miteinander wollt, wenn euch das WIE wichtiger ist als das WAS, wenn ihr authentisch sein und werken wollt ... lasst uns gemeinsam eure Ideen zum Leben bringen. Wir möchten einen Raum bieten, der euch und uns die Möglichkeit bietet, zusammenzukommen und Projekte, Workshops, Reihen, Filme, Werkstätten, Massagen, Meditationen, Behandlungen, Coachings ... praktisch umzusetzen.


noch was? ...


Wie kann man Kongruenz und Authentizität erklären? Der Versuch alleine schon könnte als nicht authentisch ausgelegt werden. Denn wenn man mit sich im Reinen ist, braucht man es ja niemandem mehr weiß zu machen, oder? Aber dann weiß die Welt da draußen ja nichts von unserem Angebot. Eine Zwickmühle. Eigentlich ist alle Begründung dieses Schreibversuches sowieso überflüssig, denn es gibt schließlich immer noch die kognitive Dissonanzreduktion.

Wir glauben zutiefst daran, dass beides zusammengehört: Wenn wir Menschen befähigen wollen, besser zu sich zu sein, mehr Verständnis für sich zu haben, sich weiter zu entwickeln, sich zu trauen ehrlich zu sich zu sein, wenn wir sie motivieren wollen, dann müssen wir das zu allererst mit uns selbst versuchen. Darum ist Carlene. auch für uns ein großer Probierraum, in dem wir versuchen uns zu trauen, manchmal dabei scheitern und manchmal ungeahnte Kräfte freisetzen. Wir befinden uns selbst im ständigen Prozess und haben oft Un-Klarheiten, denen wir aber eine Umgebung bieten wollen, dass sie sich so entfalten können, wie sie es brauchen. Wir können nur "Geburtshelferinnen" sein und unser Bestes tun, um das, was dran ist, kommen zu lassen. Dafür braucht es Ruhe und Freiraum, Carlene ist ein Ort ohne (Zeit-)Druck. Das Aushalten von kreativen Inkubationszeiten, Geduld für Entwicklung, Momente des Durchdrehens gestatten ... das erleben wir selbst in uns, in unserem kollegialen Miteinander und im Kontakt mit unseren KlientInnen. Alles ist ein bester Versuch.



Carlene. Humanistische Psychologie in Leipzig

Riedel | Staudigl I Holke

August-Bebel-Straße 73

04275 Leipzig

​​

kontakt@carlene-leipzig.de

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon